1000 Fragen an dich #1 – Worüber ich lachen kann und wen ich zuletzt geküsst habe

1000Fragenandich_Titel

Nagut, also mache ich auch noch schnell mit bei den ersten 20 Fragen der „1000 Fragen an mich selbst“-Challenge. Eine wirklich tolle Idee! Ich habe dieses Heftchen mit den 1000 Fragen, das es mal im flow Magazin gab, von einer Freundin bekommen und es bisher nicht geschafft eine einzige Frage zu beantworten. Also beantworte ich sie einfach hier auf dem Blog. Ich finde ohnehin, dass es mal Zeit wird mich etwas mehr als Person zu präsentieren. Nicht Mama, nicht Coach. Einfach nur ich.

Bei Pinkepank gibt es wöchentlich 20 Fragen und ich haue jetzt erst mal ein paar Antworten raus, um halbwegs Schritt zu halten. Ich bin bestimmt nicht jedes Mal dabei, das kann ich schon mal verraten 😉
Aber ich schaue mal, wie weit ich komme. Also:

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 

Diese Woche habe ich zum ersten Mal jemanden alleine im Krankenhaus besucht. Ich mag dieses Krankenhaus-Gefühl überhaupt nicht und meide Krankenhäuser so gut ich kann. Aus diesem Grund war ich das letzte Mal vor einer Ewigkeit im Krankenhaus und auch nicht alleine (abgesehen von meinen eigenen Aufenthalten bei Max und Luises Geburt natürlich).

2. Mit wem verstehst du dich am besten? 

Uff.. Das kann ich gar nicht so genau sagen. Es gibt viele Menschen mit denen ich mich gut verstehe, aber ich könnte niemanden benennen, mit dem ich mich am besten verstehe.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?

Mit Denken. Ich denke wirklich viel zu viel nach. 

4. Über welche Witz kannst du laut lachen? 

Ich mag Wortwitze sehr. Und Situationskomik. Darüber kann ich richtig und immer wieder lachen 🙂

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?

Hm.. Ich finde Weinen überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil. Dennoch ist es mir manchmal unangenehm wenn jemand mitbekommt, dass ich weine. Ich weine meist um meinen Gefühlen Luft zu machen und da ich ohnehin die meisten Dinge mit mir selber ausmache, weine ich auch lieber alleine.

6. Woraus besteht dein Frühstück?

Kaffee und Müsli mit Früchten. Besser geht’s nicht!

1000Fragenandich_veganes_zuckerfreies_Muesli

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? 

Max heute Abend.

8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter? 

Wir sind beide sehr emotional und ich glaube das wird sich nie ändern.

9. Was machst du morgens als erstes? 

Uhrzeit checken und Wasser trinken.

10. Kannst du gut vorlesen? 

Nicht wirklich. Das liegt vor allem daran, dass ich vom Lesen so unglaublich müde werde. 

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? 

Den gab es bei uns noch nie. Das Christkind, bitteschön! Ich habe aufgehört daran zu glauben als meine Eltern ein riesiges Playmobil-Geschenk mal ziemlich schlecht versteckt haben und es dann später unter dem Weihnachtsbaum lag. Da war dann irgendwie klar: So wie ich dachte, konnte es nicht sein. 

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? 

Hmmm.. Ich glaube ein neues Auto.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gern? 

Schlagfertigkeit wäre super! 

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? 

Da gibt es viele.. Girls, Mad Men, Californication, How I met your mother, Scrubs. Und ich bin auf der Suche nach einer neuen guten Serie. Tipps?

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 

Ich glaube das war vor 10 Jahren an meinem Geburtstag. Ich liebe Achterbahnen und es wird definitiv mal wieder Zeit.

16. Wie alt möchtest du gern werden? 

Da habe ich keine genau Vorstellung von. Das Alter ist für mich unbedeutsam. Es gilt doch eher das Leben mit Leben und Freude zu füllen so dass man, egal wie alt man ist sagen kann, dass man das Leben genossen hat.
Jedenfalls möchte ich nicht so alt werden, dass ich das Leben nicht mehr genießen kann. Ich hoffe ich weiß, wann es Zeit ist zu gehen.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? 

An meine Zeit in den USA, besonders die in Santa Barbara. Das Lebensgefühl dort hat mich umgehauen und ich würde so gerne mal wieder dort hin!

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? 

Hoffnungslos und intensiv. Ich hasse es.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?

Ja 

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Vor einiger Zeit hat sich meine Sichtweise auf das Leben verändert und im Zuge dessen habe ich ein paar Entscheidungen, die schon länger hinter mir liegen angezweifelt. Aber das ist okay für mich. Ich lerne.

 

Wie findet ihr die Aktion? Habt ihr auch Lust mitzumachen? Schaut mal bei Pinkepank vorbei! Ich schaue jetzt jedenfalls mal durch die Antworten meiner liebsten BloggerkollegInnen.

xo Jil

Schreibe einen Kommentar