5 Dinge, die ich als Mutter gerne besser machen würde #ichwürdegerne

5 Dinge, die ich als Mutter gerne besser machen würde #ichwürdegerne

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade, die die Zeitschrift „Leben und Erziehen“ ins Leben gerufen hat. Über den Denkanstoß habe ich mich gefreut und deshalb gerne etwas dazu geschrieben.

 

Gelassener sein

Es gibt so Tage, an denen mir alles viel zu laut und wild ist. Dann werde ich unausgeglichen und gereizt. Die Gelassenheit, die ich sonst in mir trage, fehlt mir dann gänzlich und es fällt mir schwer dann Fünf gerade sein zu lassen. Leider, denn das würde vieles einfacher machen!

Mehr geistige Präsenz

Ich würde gerne mehr im „Hier und Jetzt“ mit meinen Kindern leben. Auch wenn ich es so manches Mal schaffe ganz präsent zu sein und den Augenblick zu genießen – es gelingt mir lange nicht immer. Ich wäre gerne immer geistig voll in meiner Rolle als Mama, wenn ich mit meinen Kindern zusammen bin. Leider schweife ich oft ab, schaue auf mein Handy oder bin in Gedanken schon wieder ganz wo anders.

Geduldiger sein

Geduld gehört nicht zu meinen Stärken und das muss sie auch nicht. ABER! im Alltag bedeutet das, dass ich zu viel drängele. Bei mir muss immer alles schnell, schnell gehen und ich merke selber, wie nervig das ist. Gerade meinen Kindern möchte ich die nötige Zeit geben, die sie brauchen.

Weniger fluchen

Ja, ich fluche. All das, was Kinder nicht sagen sollen, sage ich. Sch**** ist das!! 😉 Ich wünschte ich könnte in Momenten, die mich ärgern, einfach öfter tief durchatmen. Dazu habe ich ein Mama-Mantra erstellt. Wenn es euch interessiert, poste ich es mal.

Mir öfter Auszeiten gönnen

Gerade in anstrengenden Zeiten merke ich: Ich bin überhaupt nicht mehr „ich“. Dabei ist es mir sehr, sehr wichtig ich sein zu können und die Ruhe zu bekommen, die mein Geist braucht. Deshalb möchte ich zukünftig wieder mehr Zeit und Raum für mich selber einplanen.

 

Eine Sache lässt mir aber keine Ruhe: Leider sind wir viel zu oft auf das fokussiert, was wir falsch machen oder was uns fehlt. Um dem entgegen zu wirken, dürft ihr hier bald auch fünf Dinge lesen, von denen ich denke sie als Mutter gut zu machen. Es gibt immer Aspekte, an denen wir meckern können, die uns ein schlechtes Gewissen bescheren oder uns traurig stimmen. Selbstreflexion ist etwas Gutes. Aber wir Eltern werden darüber hinaus ständig damit konfrontiert, was wir falsch machen. Das hilft niemandem und hält allenfalls unser schlechtes Gewissen permanent am Leben.

Stattdessen möchte ich gerne unsere Gedanken auf das lenken, was wir gut machen und was uns zu den Eltern macht die wir sind. Dazu habe ich eine Blogparade ins Leben gerufen. Schaut doch mal vorbei und teilt eure Meinung mit uns.

f8792-signature

6 Replies to “5 Dinge, die ich als Mutter gerne besser machen würde #ichwürdegerne”

  1. Da sind wir uns in vielem sehr ähnlich, ich habe gestern auch einen Text zur Blogparade geschrieben mit ähnlichen Aspekten…
    Hast Du eigentlich ein Datum bei Deinen Texten stehen, damit man weiß, von wann sie sind?
    Liebe Grüße!

    1. Huhu 🙂 Habe deinen Beitrag eben entdeckt! Uns scheinen ähnliche Themen durch den Kopf zu gehen, oder?
      Ich habe kein Datum drin stehen aber mein Beitrag ist von heute Morgen 😉 LG Jil

  2. Find ich gut, also das mit den positiven Dingen. Da mache ich dann auch mit 🙂

    1. vonherzenundbunt sagt: Antworten

      Juhu da freue ich mich!! <3

  3. […] habe ich euch 5 Dinge genannt, die ich als Mutter gerne besser machen würde. Aber es gibt auch Dinge, die ich als Mutter aus meiner Sicht gut mache. Das traut man sich ja […]

  4. […] Danke an die liebe Jil des wirklich tollen Blogs „Von Herzen und bunt“ für diese schöne #Blogparade zum Thema „5 Dinge, die ich als Mutter gut mache“! […]

Schreibe einen Kommentar