Abnehmtagebuch – Warum es klappt/Abnehmen mit eTriggs

etriggs

Zeit für mein Abnehmtagebuch und meine Erklärung, warum es mit dem Abnehmen dieses Mal ganz sicher klappt.

Heute Morgen ein kleiner Freudensprung beim Wiegen, ich sehe eine 95! Dass ich mich über dieses Gewicht jemals mal freuen würde, hätte ich auch nicht erwartet 😉 Seit Beginn meiner Abnahme im Dezember 2015 sind jetzt 5,2 Kilo weg. Es geht langsam aber stetig bergab.

IMG_4210

Geduld ist nicht gerade meine Stärke und oft wünschte ich, ich würde schneller an Gewicht verlieren. Es gibt sicher zahlreiche Möglichkeiten das Gewicht zügig nach unten zu drücken. Mir ist jedoch wichtig das Gewicht dann auch unten zu halten. Viele Abnehmmethoden tun dem eigenen Körper so überhaupt nicht gut. Man bestraft den Körper dann auch noch für das Gewicht, das man ihm zumutet, in dem man irgendein blödes Zeug schluckt, ihm die notwendige Energie nimmt oder oder oder. Und dabei sind wir meist selbst für unser Gewicht verantwortlich. Es ist der eigene Kopf. Nicht der eigene Körper. Aber genau dieser Körper soll dann doppelt leiden. Zuerst unter dem zu hohen Gewicht und dann soll er gefälligst die Pfunde zackig wieder loslassen. Ich möchte jetzt hier nicht moralisch werden, aber ich glaube, so funktioniert das nicht.

Es gilt den Grund für das eigene Übergewicht zu erkennen.

Ich kann bestimmt ganz schnell viel Gewicht loswerden in dem ich zu harten Maßnahmen greife. Aber der Grund für mein Übergewicht wird bleiben. Denn dieser Grund ist nicht mein Körper, an dem ich die Maßnahmen ergreife sondern mein Kopf. Wenn ich abnehme, aber die Ursache für mein Übergewicht bleibt, werde ich früher oder später immer wieder zunehmen.

So, und nun endlich zum eigentlichen Grund meines Postings, nämlich warum es bei mir dieses Mal mit der Abnahme klappt: Ich arbeite an der Ursache meines Übergewichts. Ich bin fest davon überzeugt, dass man nur dann sein Wunschgewicht halten kann, wenn man den Grund für sein Übergewicht kennt und sich intensiv damit auseinandersetzt.

Mein eigenes Essverhalten habe ich schon oft analysiert. Und ich weiß: Ich esse nicht immer aus Hunger. Ich esse aus Langeweile. Und aus Frust. Und aus Freude. Das Schlimmste daran ist, dass ich unüberlegt esse ohne auf meinen Körper zu hören. Als ob in meinem Kopf ein Schalter permanent auf „Essen“ gestellt wäre, ob ich nun tatsächlich hungrig bin oder nicht. Der Grund dieses Verhaltens ist mir seit einiger Zeit bewusst, dennoch: ich habe es nie richtig geschafft mein Verhalten zu ändern. Mein Kopf sendete mir weiterhin das Signal: Essen. Ich habe mich abhängig gefühlt. Die Kontrolle über mein Essverhalten hatte ich lange verloren. Ich habe gegessen, was ich gesehen habe. Ich wollte abnehmen, aber es ging nicht. Spätestens am Abend wurde ich schwach. „Aber wenn der Wille stark genug ist..“ wird der ein oder andere jetzt denken. Ich bin überzeugt, dass der Wille alleine nicht hilft. Wenn die Seele ein Problem hat, kann der Wille noch so groß sein! 

eTriggs

Und nun dazu, was es mit diesem Ding auf meinem Rücken auf sich hat: 

Glücklicherweise bin ich durch meinen Heilpraktiker auf etwas Großartiges aufmerksam gemacht worden. Etwas, das meinen Kopf gewichtstechnisch auf Anfang stellt. Naja, ein wenig plakativ ausgedrückt aber letztendlich ist es genau das. Und ja, das gibt es tatsächlich! Ist das nicht toll? 😉
Die Lösung (im wahrsten Sinne) ist ein kleiner Chip, der energetisch programmiert ist und meinem Körper das Signal gibt den Schalter mal umzulegen. Mit Hilfe eines transparenten Pflasters trägt man diesen Chip für eine bestimmte Zeit direkt am Körper. Ich schlucke weder irgendwelche Pillchen noch ernähre ich mich unzureichend. Der Chip sorgt nun dafür, dass mein Kopf ernährungstechnisch nicht blockiert ist. Er ist die Basis meiner Abnahme und ohne ihn hätte ich die letzten fünf Kilos sicher nicht verloren.

Seitdem ich den eTriggs (so nennt man diesen Chip) aufgeklebt habe ernähre ich mich deutlich bewusster und auch mein Hungergefühl ist zurückgegangen. Sogar Sport mache ich – freiwillig! Ich habe das Gefühl die Kontrolle zurückgewonnen zu haben und ehrlich gesagt bin ich extrem erleichtert (haha), dass es diesen kleinen Chip gibt, denn genau das habe ich gebraucht. Lustigerweise fühle ich mich auch überhaupt nicht mehr dick, obwohl ich noch einige Kilos vor mir habe.

Meine Abnahme verläuft stetig. Ich kasteie meinen Körper nicht sondern beginne ihn zu achten und zu ehren. Das war lange überfällig! Ich achte auf meine vegane Ernährung und nehme nicht ungesund ab. Und meine Motivation ist hoch. Nicht so übermotiviert hoch, wo man gleich schon ahnt, dass das nicht lange gut geht. Meine Motivation ist stetig oben. Ich schaffe es endlich abends keinen Süßkram zu essen und Sport zu machen. Zuvor war ich zwar den ganzen Tag entschlossen es heute eeendlich zu schaffen am Abend keine Schokolade zu essen und dann, wenn der Abend da war, war ich schlicht nicht mehr Herr meiner Selbst und griff dann doch zur Schokolade. Natürlich verbunden mit anschließendem Frust.

Und das ist vorbei! Ich bin so dankbar und spüre, dass dies der Anfang eines neuen Abschnittes in meinem Leben ist.

Jetzt wisst ihr also was mich motiviert und warum es mit dem Abnehmen dieses Mal ganz sicher klappt 🙂

Ich halte euch hier in Form meines Abnehmtagebuch aber auch auf Instagram auf dem Laufenden und berichte von meiner Abnahme.

Gibt es zufällig Leser*innen, die auch einen eTriggs tragen? Wie sind eure Erfahrungen?

bc47d-signature

Kleiner Nachtrag an alle Zweifler:
Wie ich bereits im letzten Beitrag geschrieben habe, muss jeder seinen eigenen Weg zum Wunschgewicht finden. Ich möchte weder missionieren noch alle anderen Möglichkeiten abzunehmen kritisieren.

8 Replies to “Abnehmtagebuch – Warum es klappt/Abnehmen mit eTriggs”

  1. Das klingt wirklich toll u vielversprechend!

  2. […] aktuell bekommt ihr noch 15 Euro Rabatt beim Kauf eines Etriggs! Klickt dazu den Banner in diesem Beitrag an und gebt den Rabattcode ein, der unter dem Banner […]

  3. hallo,
    habe seit mittwochabend die abnehmtriggs premium und bin jetzt seit 2 tagen hundemüde und schlapp;-) kann das von dem teil kommen oder liegt das am wetter usw.
    lg nicole

    1. vonherzenundbunt sagt: Antworten

      Liebe Nicole, Müdigkeit habe ich selber nicht verspürt, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass es einfach am Wetter liegt. Du kannst es ja mal weiter beobachten, ich glaube dann kann man eher Rückschlüsse ziehen, wenn einige Tage vergangen sind. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und eine gute Zeit! =)

      1. Hmm vielleicht bilde ich mir das auch ein aber ich hatte jetzt in den ersten zwei Tagen eTagen eine starke Verschlechterung meiner Verspannungen und heute habe ich auch meine Tage bekommen trotz Pille. Bei KG und Homöopathie sagt man ja auch immer die Probleme verschlechtern sich erst bevor es besser wird. Da der erste Trigg ja Blockaden lösen soll. …kann ja nur besser werden hihi
        LG Nicole

  4. […] Erkenntnis habe ich den etriggs als neue Abnehmmethode entdeckt. Wie das funktioniert habe ich hier berichtet. Ich danke an dieser Stelle meinem Heilpraktiker von ganzen Herzen, denn ohne ihn würde […]

  5. Hallo Jil, jetzt ist ja schon mal ein Zeitl vergangen seit deinem Blog-Eintrag über das etriggs. Bin gespannt… Wie geht es dir jetzt damit. Wieviel hast du jetzt abgenommen? Haben sich deine Ernährungsgewohnheiten nachhaltig geändert?
    Liebe Grüße aus Tirol, Sabine

    1. vonherzenundbunt sagt: Antworten

      Hallo Sabine, vielen Dank für deinen Kommentar! Der etriggs war für mich sozusagen der Stein, der alles ins Rollen brachte. Ich habe damit 10 Kilo abgenommen und er hat für mich viel bewirkt. Eigentlich weniger was mein eigentliches Gewicht angeht, sondern eher im Kopf. Ich erkenne immer mehr, was zum Übergewicht geführt hat. Das war mir sehr wichtig zu wissen, weil ich nichts davon halte nur Symptombekämpfung zu betreiben – du weißt vielleicht, wie ich das meine. Hast du auch Erfahrung mit dem etriggs gemacht? Liebe Grüße, Jil

Schreibe einen Kommentar