Ein Bullet Journal für Kinder

Ein personalisierter Kalender, auch „Bullet Journal“ genannt, ist gerade ziemlich hip. Es lassen sich Gewohnheiten oder Schlaf tracken, Ereignisse festhalten und so vieles mehr. Genau das ist das Besondere an dieser Art von Kalender: Es sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Kürzlich habe ich darüber berichtet, dass es Kindern gut tun kann, ihre Gedanken in einem Notizbuch festzuhalten. Besonders für hochsensible Kinder kann ein kleines Notizbuch hilfreich sein, Überreizung und Ärger durch Schreiben und Malen zu überwinden.

Natürlich tut es allen Kindern gut ihre Erlebnisse aufzuschreiben oder zu malen, weshalb ich ein Bullet Journal für Kinder einfach großartig finde. Hier kann Kalender geführt werden, Wünsche eingeklebt oder Events in Form einer Collage festgehalten werden. Mit einem Bullet Journal sind der Fantasie durch die individuelle Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Es kann darin genau das Inhalt sein, was dem Kind von Bedeutung ist. Im April kann also eine Doppelseite für Erinnerungsstücke eines bestimmten Ausflugs freigehalten werden. Im Dezember ist Platz für Wünsche. Oder es gibt jeden Monat eine Seite für einen persönlichen Monatsrückblick.

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie ein solcher Kalender für Kinder aussehen könnte. Meine Ideen habe ich für euch ausprobiert und festgehalten:

Welche Inhalte das Bullet Journal nun genau enthält, bestimmt ihr. Das ist das tolle an dieser Art von Kalender. Ich liebe es und es macht mächtig Spaß! Es ist aber auch mit etwas Arbeit verbunden. Schöner Arbeit, wie ich finde. Damit sich die Mühe lohnt, werde ich für H1 wohl erst im Alter von (ich schätze) 6 Jahren einen eigenen Kalender gestalten. Dann ist er konzentrierter bei der Sache und kann etwas mehr damit anfangen. Kleine Parts davon nutze ich aber auch jetzt schon für sein Notizbuch, wie zum Beispiel die Liste mit Ideen für Aktivitäten bei Regen, die Gefühlsskala oder den Wunschzettel.

Ich zeige euch hier in Kürze auch Ideen für ein Bullet Journal speziell für hochsensible Kinder. Da sie meist kleine Grübler sind und Fehler schnell in sich suchen, möchte ich ein Bullet Journal gestalten, speziell um Kinder zu stärken. Wie das genau aussehen wird, seht ihr bald.

Auf meinem geliebten Netzwerk Pinterest findet ihr übrigens unglaublich viele Ideen für Bullet Journals, allerdings fast ausschließlich für uns Erwachsene. Auf meinem Board „Bullet Journals für Kinder“ halte ich fest, was ich an Inhalten finden kann, die sich auch für Kinder eignen.

Habt ihr Lust so ein Bullet Journal für eure Kids zu gestalten? Was dürfte darin nicht fehlen? 

4 Kommentare

  1. Hallo Jil, ich bewunder diese kleine Büchlein ja immer auf Fotos, die Bullet Journals sehen immer so liebevoll gemacht aus und sind eine tolle Art den Tag zu reflektieren. Warum es das noch nicht für Kinder gibt hab ich mir jetzt gerade überlegt als ich bei Insta dein Bild dazu entdeckt habe. Denn davon hatte ich vorher tatsächlich noch nichts gehört, dass es sowas auch für Kinder gibt. Sehr schön umgesetzt mit den liebevollen Zeichnungen. Aber was macht man eigentlich, wenn man dafür kein Talent hat 😉
    Liebe Grüße

    1. vonherzenundbunt sagt: Antworten

      Ich danke dir fürs Lob 🙂 Das freut mich sehr! Talent braucht es eigentlich keins, versprochen. Denn es gibt sooo viele Vorlagen für Doodles =)

  2. I need to to thank you for this very good read!! I certainly
    loved every bit of it. I have you book-marked to
    check out new stuff you post…

    1. vonherzenundbunt sagt: Antworten

      Thank you very much! 🙂

Schreibe einen Kommentar