Flammkuchen ♥ vegan

Hallo ihr Lieben!

Das neue Jahr möchte ich hier im Blog mit einem neuen #whatveganseat-Beitrag einläuten.
Wer den ersten Beitrag dieser Art gelesen hat, weiß, dass ich zukünftig öfter hier berichte, was ich als Veganerin so esse. (Wer den Artikel nachlesen möchte, darf das gerne hier tun :))
Ende Dezember habe ich mich zum ersten Mal an veganen Flammkuchen heran getraut.
Das Rezept für den Teig habe ich im Netz gefunden. Statt Schmand habe ich etwas Mandelmus mit Reissahne und Wasser gemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Als Topping habe ich mich für Lauch (Lauchzwiebeln gabs leider nicht) und Räuchertofu entschieden.
Lauch und Tofu habe ich dafür erst mal angebraten und gewürzt.

 

Das ganze landete dann samt der Mandelmus-Mischung auf dem ausgerollten Flammkuchenteig und wanderte in den Ofen.
Vom Endergebnis habe ich leider kein Foto machen können, weil das Blech ratzfatz leer war! Das ist doch eigentlich ein gutes Lob, oder? 😉
Der Flammkuchen war wirklich sehr lecker!
Beim nächsten Mal werde ich das ganze mal mit etwas Wilmersburger Pizza-Schmelz bestreuen.
Vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen Leser dazu inspirieren mal (wieder) einen Flammkuchen zu zaubern.
Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar