Was ist Hochsensibilität?

Hochsensible Menschen nehmen ihre Umwelt sehr intensiv, ja nahezu ungefiltert, auf. Manche von ihnen nehmen Stimmungen und Gefühlslagen ihrer Mitmenschen stark wahr, andere wiederum sind besonders empfindsam wenn es um Gerüche oder Geräusche geht. Mit der Konsequenz, dass die Aufnahmefähigkeit schneller erreicht, also der „Speicher“ schneller voll ist und es darüber hinaus zu einer Überreizung kommen kann. Der Körper verlangt nach Ruhe und Möglichkeit sich zu entspannen. Hochsensible Menschen werden daher fälschlicherweise oft als zurückgezogene, wenig belastbare Menschen wahrgenommen.

Interessant ist, dass viele hochsensible Menschen nicht um ihre Hochsensibilität wissen, es aber ahnen.

Es handelt sich nicht um eine Krankheit, sondern einen Wesenszug, den es zu erkennen gilt. Die Hochsensibilität wird nicht verblassen, wenn man sie ignoriert.

Die Kunst ist es, diese besondere Gabe als solche anzunehmen.