Rezept für selbstgemachtes Cashewmus im Thermomix

Cashewmus aus dem Thermomix

Wisst ihr, ich LIEBE Cashewmus. Ich esse es im Müsli, mache daraus Nudelsauce und nutze es als Käseersatz auf meiner Pizza. Der Verbrauch ist also recht hoch. Mit meinem ebenfalls geliebten Thermomix habe ich das Nussmus nun einfach selber gemacht und siehe da, es schmeckt großartig!

 
 

Allgemeines vorneweg:
Man sollte mindestens mit 400g Nüssen mixen und das Mus nach den einzelnen Schritten immer wieder abkühlen lassen, damit es nicht zu warm wird.

Zutat:

  • 400g Bio-Cashewnüsse

Zubereitung:

  1. Zum Zerkleinern der Nüsse habe ich innerhalb von 1 Minute aber dennoch langsam von Stufe 3 auf Stufe 9 erhöht
  2. 1 Minute auf Stufe 8,5 und anschließend abkühlen lassen
  3. 30 Sekunden auf Stufe 5 und wieder abkühlen lassen
  4. 30 Sekunden auf Stufe 9 und wieder abkühlen lassen
  5. 1,5 Minuten auf Stufe 5 und abkühlen lassen
  6. 3 Minuten auf Stufe 3 und das Mus in geeignete Gläser füllen. (Bei mir hat es für drei mittelgroße Einmachgläser gereicht.)

Das Ergebnis ist wirklich tolles, cremiges Cashewmus ganz ohne Öl, Wasser oder was auch immer ich da schon gelesen habe. Auch wenn sich das Zubereiten des Nussmus zeitlich etwas hinzieht (vor allem wegen dem Abkühlen), lohnt es sich aus meiner Sicht total, das Ganze einmal auszuprobieren. Die cremige Konsistenz, kein dicker Ölfilm obendrauf, deutlich günstiger als gekauftes Nussmus und geschmacklich wirklich mega!
Ich werde das Cashewmus zukünftig nur noch selber machen und bin total begeistert.

Habt ihr schon mal Cashewmus gegessen? Oder macht ihr euer Nussmus vielleicht sogar selber? Und wenn ja wie?
Habt ihr Lust auf mehr Veganes? Hier gibts ein easy peasy Rezept für veganes Linsencurry, das auch Kinder gerne essen.

Schreibe einen Kommentar