Von veganen Kochbüchern

Die „Was isst du denn als Veganerin so?“-Frage ist eine Frage, mit der ich seit ein paar Monaten seeehr häufig konfrontiert werde. Ich ernähre mich seit acht Monaten und weiß ziemlich genau, was ich so essen kann. Aber zugegebermaßen gibt es Tage, an denen ich mir genau diese Frage auch selber stelle, nämlich dann, wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll.

Eigentlich bräuchte ich nur ein bisschen googlen, denn es gibt so viele Websites mit leckeren Rezepten und tollen Ideen. Irgendwie schaffe ich es aber immer wieder, Rezepte, die ich bereits gekocht habe zu verlieren. Entweder verlege ich den Ausdruck oder vergesse das Rezept zu bookmarken. Das ist ein Grund, warum ich auf Kochbücher stehe. Schon seit Jahren. Und seit ich Veganerin bin sind ein paar Bücher hinzugekommen:

Vegan for Fit und Vegan for Youth von Attila Hildmann. Diese Bücher haben mich zur veganen Ernährung gebracht. Die Rezepte sind toll und vor allem ohne Zucker und Fertigzeugs. Leider sind nur wenige Rezepte „familientauglich“; mit Zucchini-Spaghetti oder Auberginenröllchen kann ich dem kleinen Mann getrost vom Leib bleiben. Also kam das nächste Buch dazu:

Vegan für Einsteiger von Rüdiger Dahlke. Auch wenn ich Rüdiger Dahlke sehr schätze, mit diesem Buch bin ich einfach nicht warm geworden. Zu den Rezepten selber kann ich gar nichts sagen, denn ich habe bisher noch kein einziges nachgekocht 🙁 Das sollte ich wohl mal tun! 😉

Vegane Rezepte für Kinder von Christina Kaldewey. Nach drei Büchern, die mir irgendwie alle nicht sonderlich kindgerecht/familientauglich wirkten, dachte ich, ein Kinderkochbuch könnte die Lösung darstellen. Und das tat es zum Teil tatsächlich. Jedenfalls habe ich es mit Hilfe dieses Buches geschafft meinen Sohn an die vegane Küche heranzuführen. Die Rezepte sind einfach und lecker und kommen auch bei dem äußerst wählerischen kleinen Mann gut an.

Chloe’s Kitchen von Chloe Coscarelli. Weiter auf der Suche nach veganen Rezepten, die hier alle essen bin ich auf dieses Buch gestoßen. Amerikanischer könnte es nicht sein, aber so what. Ich koche gerade viel aus diesem Buch nach und bin begeistert. Die Rezepte sind nicht zu kompliziert und schmecken hier allen. Nicht ganz so vollwert und gesund wie die anderen Bücher, aber das ist okay.


Was mir aber fehlt, ist ein Allround-Buch. Sowas wie das Dr. Oetker Schulkochbuch 😉 
Sind Veganer unter euch? Hat jemand eine Idee? Welche Kochbücher würdet ihr mir empfehlen?

Ich fiebere übrigens sehr dem Erscheinungsdatum des Eat-this-Kochbuch entgegen, auf das ich schon sehr gespannt bin!

 

Schreibe einen Kommentar